newsletter,damen kleidung

Newsletter

Hier kannst du dich in unseren Newsletter eintragen.

Newsletter Anmeldung

Hier kannst du kostenlos unseren Newsletter abonnieren.
Wir informieren dich über Neuigkeiten und geben Tipps für ein besseres Aussehen.
  • Kostenlose Anmeldung!


Wir behandeln deine Anmeldungsdaten vertraulich und verwenden Sie ausschließlich für unseren Newsletter Versand.

 

Halbschuhe

Damen Schuhe, Halbschuhe

Der Oberbegriff Halbschuhe ist sehr generell.

Die Gemeinsamkeit: Schuhe die unterhalb des Knöchels enden.

Hier könnt ihr einige Schuhmodelle finden, die zu den Halbschuhen gehören.

 

 

Damenschuhe, Ballerinas

Ballerinas


Brigitt Bardot und Audrey Hedburn, leidenschaftliche Trägerinnern der femininen Schuhe waren mitunter dafür verantwortlich dass der Schuh zu einem Klassiker avancierte. Kreiert nach dem Vorbild von Balletttanzschuhen, erhalten die Schuhe ihren charakteristischen Namen.

Die weit ausgeschnittenen Halbschuhe haben immer eine flache Sohle und keinen oder einen sehr kleinen Absatz. Man kann in sie hinein schlüpfen ohne einen Verschluss zu benötigen.
Vor allem für hochgewachsene Frauen ist der feine, elegante Ballerina eine gute Alternative zu Pumps.

Ist Frau über 10 Jahre alt und nimmt nicht an einer Motto Party als Klosterschülerin teil , sollte sie Ballerinas nicht mit Socken kombinieren.
Ein weiteres No-Go sind weit ausgestellte Hosen, diese bitte nicht zu Ballerinas kombinieren. Wer nicht zu mädchenhaft erscheinen will, sollte auf Zierelmente wie Schleifen oder Riemchen verzichten und zu dunklen Modellen greifen.

 

 

Damen Schuhe,Slipper

Slipper


Slipper sind dünne, leichte Halbschuhe ohne Verschluss, die dem klassischen Hausschuh gleichen. Ihre dünne, flache und flexible Sohle macht sie zum angenehmen Sommerschuh.

Sie bestehen meist aus weichen Materialien wie Veloursleder, Samt oder Seide.
Ob Bunt, detail- verliebt oder klassisch, die angenehmen Schuhe sind zu fast jedem Outfit zu kombinieren.

 

Damen Schuhe, Loafer

Loafer


Feste Lederhalbschuhe mit flachen Absatz, wobei inzwischen auch Loafer Pumps mit Plateau und hohen Absatz auf dem Markt sind. In den 30ern waren die Schuhe besonders an amerikanischen Universitäten angesagt.

Die typische Zunge am Rist und Details wie Quasten und Tasseln am Vorfuß zeichnen die eleganten Modelle aus.

 

Damen Schuhe, Mokassins

Mokassins


Der Schuh der Indianer, wurde von amerikanischen Siedlern Mitte des 18.Jahrhunderts als Hausschuh erstmals nach Europa verschifft.

Der Mokassin ist ein weicher lederner Schlupfschuh ohne Absatz, bei dem der Schaft unter den Fuß verlängert wird und somit zugleich die Innensohle darstellt.
Keine weiteren Einlagensohlen wurden dem Schuh beigefügt, sodass die Außen- und Innensohle eins waren.

Heute sind die Modelle natürlich straßentauglich aufgerüstet worden: Laufsohle und Einlagesohle aus festen Materialien sorgen für Halt und Schutz. Ein weiteres typisches Element ist seine grobe Naht, mit der die Oberseite gekräuselt angenäht ist. Inzwischen gibt es den Schuh natürlich nicht nur aus Leder, Leinen und Kunststoff sind weitere beliebte Materialien.

Nicht nur als Halbschuh findet man ihn im Sortiment, auch Booties und Stiefelmokassins sind beliebte Modelle.

 

Damen Schuhe, Espadrilles

Espadrilles


Ein sehr einfach verarbeiteter Schlupfschuh, der keinen Verschluss aufweist und meist aus Baumwolle oder Leinen besteht. Seine leichte Sohle gearbeitet aus Pflanzenfasern bietet keinen Schutz vor Kälte oder Wasser.

Der Schuh stammt aus Spanien und ist ein reiner Sommerschuh, der barfuß von Männern wie Frauen getragen wird.